Adeles Gewichtsverlust: Welche Diät hat die Sängerin verwendet?

InstagramAdele

Am Mittwoch, Adele begann auf Twitter im Trend zu liegen, nachdem sie ein Foto gepostet hatte, das ihren extremen Gewichtsverlust zeigte. Der Beitrag hat Millionen von Likes mit Kommentaren von Prominenten wie Chrissy Teigen, Oprah und Rita Wilson gesammelt.



Der 32-Jährige hat den Beitrag noch nicht kommentiert, aber mehrere Verkaufsstellen berichten dass die Sängerin der Sirtfood-Diät zuschreibt, dass sie ihr beim Abnehmen geholfen hat.



ist kroger neujahr geöffnet

Es erlaubt Rotwein und Schokolade

Sirtuine sind Proteine, die im Körper vorkommen und den Stoffwechsel und Entzündungen regulieren. Die Website der Diät beschreibt die Sirtfood-Diät als DNA-basierte Gewichtsmanagement- und Schönheitslösung, die auf Wissenschaft basiert und von der Natur inspiriert ist.

Healthline-Berichte die Top 20 Sirtfoods als: Grünkohl, Rotwein, Erdbeeren, Zwiebeln, Soja, Petersilie, natives Olivenöl extra, dunkle Schokolade, Matcha-Grüntee, Buchweizen, Kurkuma, Walnüsse, Rucola, Vogelaugen-Chili, Liebstöckel, Medjool-Datteln, Rot Chicorée, Blaubeeren, Kapern und Kaffee.



Der Ernährungsplan sieht wie folgt aus: Während der ersten Woche müssen Sie Ihre Aufnahme auf 1.000 Kalorien pro Tag begrenzen, drei sirtfood-grüne Säfte pro Tag trinken und eine sirtfood-reiche Mahlzeit pro Tag zu sich nehmen.

In Woche 2 kann Ihre Aufnahme auf 1.500 Kalorien pro Tag ansteigen. Darüber hinaus müssen Sie täglich zwei sirtfood-grüne Säfte trinken und zwei sirtfood-reiche Mahlzeiten pro Tag zu sich nehmen.

Marie Claire schreibt , Langfristig gibt es keinen festen Plan. Es geht darum, deinen Lebensstil so anzupassen, dass er so viele Sirtfoods wie möglich enthält, damit du dich gesünder und energiegeladener fühlst.



Denjenigen, die sich zur Diät verpflichten, wird außerdem empfohlen, fünf Tage die Woche 30 Minuten lang aktiv zu sein.

Einige Prominente, die Fans der Diät sind, sind Jodie Kidd, Lorraine Pascale und Sir Ben Ainslie.


Es bestehen Zweifel an seinen langfristigen Auswirkungen

Ernährungswissenschaftler Rob Hobson erzählt Marie Claire dass das Ausschneiden ganzer Lebensmittelgruppen gefährlich sein kann. Er erklärt: Die Idee, Ihr „Skinny-Gen“ einzuschalten, wird nicht wirklich durch sehr starke Forschung gestützt. Die Sirtfood-Diät ist insgesamt ziemlich restriktiv in Bezug auf Lebensmittel und Kalorien, was das Durchhalten erschweren kann. Es gibt auch keine Hinweise darauf, dass es ein effektiverer Weg zum Abnehmen ist als jede andere kalorienkontrollierte Diät.

Adrienne Youdim, M.D., die Direktorin des Center for Weight Loss and Nutrition in Beverly Hills, sagt Shape.com dass die Gründer der Diät zwar eine Erfahrung machten, die einen durchschnittlichen Verlust von sieben Pfund in sieben Tagen zeigte, dies jedoch nicht unbedingt ein vertrauenswürdiger Maßstab ist. Die gemachten Behauptungen sind sehr spekulativ und extrapolieren aus Studien, die sich hauptsächlich auf einfache Organismen (wie Hefe) auf zellulärer Ebene konzentrierten. Was auf zellulärer Ebene passiert, lässt sich nicht unbedingt mit dem übersetzen, was im menschlichen Körper auf Makroebene passiert.

Zeichne eine Katze für dich

Im Jahr 2017, Reporter für People die Diät selbst ausprobiert. Die Reporterin, die sich der Diät unterzog, gab zu, dass sie beim Ausprobieren der Diät extrem hungrig war. Sie fügte hinzu: Wenn Sie immun gegen Hunger sind und grüne Säfte wirklich genießen, probieren Sie es aus (und fragen Sie vorher Ihren Arzt)! Wenn Sie eher wie ich sind, überspringen Sie Woche eins und gehen Sie direkt zu Woche zwei, wenn Sie drei volle und wirklich ausgezeichnete Mahlzeiten pro Tag genießen können. Und du kannst immer noch so tun, als wärst du Adele.